Hundeurlaub in den Schweizer Alpen - Grindelwald

Nina von @annie_fluff hat für sich und ihre Eurasierhündin Annie Grindelwald in den Schweizer Alpen entdeckt. Den dort kann man nicht nur Skifahren, sondern auch ganz toll gmeinsam mit seinem Hund Schlittenfahren. Darüber wie hundefreundlich Grindelwald ist und wie man hier seinen Aufenthalt mit Hund gestalten kann, erzählt uns Nina. Lass Dich durch ihre tollen Fotos verzaubern!
Jochen Braun, 05.03.2020
Lesezeit: 5 Minuten
Eurasier Annie mit Nina im Schnee

Annie und ich sind absolute Schneefans, deswegen sind wir jetzt schon das zweite Jahr in Folge in Grindelwald. Davor kannte ich die Region nur als Skigebiet. Als mir dann gesagt wurde, man könne auch echt gut Schlitten fahren, war meine Neugierde geweckt!

Eurasier Annie im Schnee in Grindelwald

Unterkunft

Camping

Wer campen möchte, kann das in Grindelwald problemlos. Es gibt mehrere Campingplätze. Wir hatten uns für Camping Eigernordwand entschieden, der Campingplatz liegt am Fuße des Männlichen, die Skipiste endet direkt am Campingplatz und zur Männlichenbahn sind es nur ein paar Gehminuten. Wir besuchten damals für drei Tage meine Eltern mit ihrem Wohnmobil und durften kostenlos und total unkompliziert mit unserem Auto auf den Platz und mit übernachten. Hunde sind dort natürlich erlaubt.

Hotel

Dieses Jahr hatten wir uns für einen spontanen Kurztrip entschieden und ein Hotel mit Hund gesucht. Dies wurde das Hotel Alpenblick, ein sehr kleines, rustikales Hotel mit absolut fairen Preisen. Empfangen wurden wir dort sehr freundlich und durften am letzten Tag nach dem Auschecken so lange mit dem Auto dort stehen bleiben, wie wir wollten. Es ist etwas hellhörig, aber für einen Kurztrip reichte es uns absolut. Abends kann man dort sogar recht gut essengehen. Für Schweizer Verhältnisse sind die Preise wirklich unschlagbar. Und die Bouillon mit Ei ist da meine absolute Empfehlung nach einem kalten Wintertag.

Eurasier auf einer Bank an Berghütte in Grindelwald

Ferienwohnung

Für nächstes Jahr planen wir, uns eine Ferienwohnung zu mieten. Bei einem längeren Aufenthalt ist es wirklich angenehmer, selber kochen zu können und mehr Platz zu haben. Da Lebensmittel in der Schweiz ihren Preis haben, empfehle ich sie einfach mit zu bringen. Bei allen Unterkünften hatten wir bisher Kurtaxe entrichten müssen, diese ist nicht hoch, aber es hat den Vorteil, dass man eine Busfahrkarte bekommt. Man kann also die Busse in Grindelwald kostenlos nutzen, was wir auch oft gemacht haben. Je nachdem wo ihr seid, kommt ihr mit dem Bus super zur Firstbahn, Männlichenbahn, ins Zentrum oder zum sogenannten „Oberen Gletscher“. Es ist definitiv empfehlenswert, das Auto vor Ort stehen zu lassen und die Öffentlichen zu nutzen, da nicht überall kostenfreie Parkmöglichkeiten sind.

Unternehmungen

Meine zwei Empfehlungen sind mit Hund definitiv Schneeschuhwanderungen und Schlittenfahren.

Schlitteln

Wir waren bisher auf dem Männlichen Schlittenfahren, möchten nächstes Mal jedoch zum kleinen Scheidegg und First und die Abfahrten dort testen. Bei unserer ersten Abfahrt auf dem Männlichen hatten wir damals eigene Schlitten mitgebracht. Davon rate ich allerdings ab, außer ihr habt WIRKLICH scharfe Kufen. Unsere Schlitten wollten einfach nicht vernünftig rutschen und wir mussten sie eher hinterherziehen. Bergab. Dazu kommt der Platz, den sie im Auto wegnehmen. Ein Schlitten kostet am Tag 10 CHF, absolut lohnend. Ihr könnt euren Vierbeiner nebenher rennen lassen oder je nach Größe mit auf den Schlitten nehmen. Gerade das erste Stück ist jedoch sehr steil und kreuzt immer wieder die Skipiste, weswegen wir dieses Stück, wenn es voll ist, lieber laufen und den Schlitten erst bei den flacheren Strecken nutzen. Bei  unserer nächsten Fahrt am Tag drauf haben wir nämlich gemerkt, wie wahnsinnig gut die Leihschlitten doch sind. Glaubt mir, man kann ganz schön flott werden mit den Dingern. Zu der Zeit war es tatsächlich gar nicht so voll und es war recht entspannt. Bei unserem Besuch dieses Jahr war es wesentlich voller, da mussten wir schon etwas mehr Acht geben. 

Frau mit Eurasier an Schweizer Berghütte

Nächstes Jahr möchten wir die Schlittenstrecken beim kleinen Scheidegg und auf dem First testen. Spaß macht es uns und Annie auf jeden Fall total, gerade das Rennen im Schnee liebt sie einfach! Natürlich kann man den Hund wohl auch mit auf den Schlitten nehmen, das ist aber nichts für Annie. Generell darf man die Hunde zwar ohne Leine laufen lassen, ich rate aber dazu das nicht zu nah an den Pisten zu machen und nur mit Hunden die abrufbar sind zu machen. Ein unkontrollierter Hund auf der Piste ist nicht schön. Eine kleine Bitte noch: Die Schlitten haben Riemen mit denen man sie am Bein befestigt, bitte macht das! Dadurch, dass sie so gute Kufen haben können sie sehr schnell zu einem gefährlichen Geschoss Richtung Tal werden, wenn sie ungesichert sind.

Passt aber in jedem Falle auf, falls ihr euren Hund frei laufen lasst, er sollte auf keinen Fall unkontrolliert auf die Piste rennen, das kann für ihn und Ski-/Snowboardfahrer böse ausgehen. Annie nehme ich, wenn sie frei läuft, bei Kreuzungen / Überschneidungen mit der Piste ins Fuß, da sie sehr brav bei mir bleibt. Sollte euer Hund nicht ganz so sicher im Fuß sein, leint ihn an um Unfälle zu vermeiden.

Eurasier hebt die Pfote

Wanderungen

Alle Schlittenstrecken sind natürlich auch als Wanderungen geeignet! Allerdings kann es auch hier anstrengend sein, immer auf Schlittenfahrer zu achten, weswegen wir für nächstes Jahr planen, vom First zum Bachalpsee zu wandern. Dort trifft man nicht auf Schlitten- oder Skifahrer und kann direkt von der Endstation First aus starten. Übrigens soll diese Strecke auch im Sommer wunderschön sein, nicht nur im Winter bei Schnee. Ebenfalls kann man gut bei der Haltestelle „Oberer Gletscher“ wandern gehen, die Fahrt dorthin kostet nämlich mit dem Bus Ticket nichts! Zwar geht es etwas steiler bergauf, aber es ist wirklich sehr schön dort, wie ihr auf den Fotos sehen könnt Auch auf unserem Plan steht definitiv noch die Gletscherschlucht in Grindelwald.

Einkaufsmöglichkeiten

Im Zentrum findet sich ein Migros, der, falls man etwas vergessen hat, alles Mögliche hat. Auch Brötchen kann man dort holen. Das kurze Parkieren (wie die Schweizer sagen) ist dort zwar nicht kostenlos, aber mit 2 CHF auch wirklich nicht teuer. Alternativ hält der Bus aber auch  direkt dort.

Nutzung der Seil- und Zahnradbahnen

Die Kosten für ein Tagesticket der Männlichenbahn ohne Ski liegen bei 39 CHF (49 CHF mit Schlitten), man kann so oft hoch- und runterfahren wie man möchte an diesem Tag. Vermutlich sind die Preise beim kleinen Scheidegg und der Firstbahn ähnlich. Die Gondeln der Männlichenbahn empfand ich als sehr geräumig, es sind jedoch große Gondeln in die 10 Personen passen, sprich alleine mit dem Hund zu fahren wird in den Stoßzeiten schwierig. Hunde fahren übrigens überall kostenlos mit (Einzige Ausnahme ist die Fahrt aufs Jungfraujoch, welche wir uns generell auf Grund des hohen Preises bisher gespart haben.) Meine Empfehlung ist es, mit Hund nicht unbedingt um 10 in die Bahnen zu wollen, da zu der Zeit wirklich alle Ski- und Snowboardfahrer hochfahren. Über die Mittagszeit empfanden wir es immer am angenehmsten, meist sind wir gegen 11 Uhr in den Bus und waren gegen 11:30 / 12:00 an der Bahn. Ähnlich ist es natürlich auch mit dem Rückweg, Ab 16 Uhr werden die Busse immer voller. Solltet ihr einen ängstlichen Hund haben, so empfehle ich zur Sicherheit einen  Maulkorb mit zu nehmen, es wird wirklich abends ein ganz schönes Gedränge im Bus.

Eurasier liegt flach im Schnee

Hundefreundlichkeit

In Grindelwald wurden wir überall sehr hundefreundlich empfangen, viele haben Rücksicht auf uns genommen, so gut es möglich war und schienen sich über Annies Anwesenheit zu freuen. Auch wurde sie bisher nie ungefragt und ohne selber Interesse zu zeigen, angefasst. Das kann natürlich auch Glück gewesen sein, aber insgesamt haben wir nur positive Erfahrungen gemacht.


Vielen Dank liebe Nina, für diesen wunderbaren und informativen Bericht. Deine Fotos von Annie sind der Hammer!

- - - - - - - - - - - - - --

Wenn Ihr mehr über Nina und ihren Eurasier Annie erfahren wollt, schaut bei ihr auf  https://ninaannabelle-fotografie.de/ oder auf Instragram unter https://www.instagram.com/annie_fluff/ nach.

Du hast auch Lust bekommen, Deine Urlaubserlebnisse mit anderen Hundehaltern zu teilen, dann gehe jetzt auf https://vawidoo.com/bloggen-auf-vawidoo und registriere Dich unter "Jetzt Gastblogger werden". Wir freuen uns auf Dich!

______________________________________________________________________________________________

Glückliche Familie im Urlaub mit Hund am Strand

HAST DU DEINEN NÄCHSTEN URLAUB SCHON GEPLANT? Wir übernehmen das für Dich – Individuell und unverbindlich – Aus Liebe zum Hund.

Jetzt hier anfragen!

______________________________________________________________________________________________

Hinterlasse einen Kommentar

Tags
Winterurlaub
Urlaub mit Hund
Grindelwald
Schweizer Alpen
Schweiz
Schlittenfahrt
Skigebiet
Simone von vawidoo

Lass uns Deinen nächsten Hundeurlaub planen

Du weißt nicht, wo Du Deinen nächsten Urlaub mit Hund verbringen willst? Du hast keine Lust oder Zeit Dich durch zig Reiseseiten zu quälen, um eine passende Unterkunft zu finden?

Kontaktiere uns und Du erhältst von uns ein persönliches Angebot. Freue Dich schon jetzt auf einen entspannten Urlaub mit Hund.

Deine Simone von vawidoo

Partner CTA Image

Betreiben Sie eine hundefreundliche Unterkunft?

Erreichen Sie mit uns ganz gezielt Hundehalter für einen Urlaub bei Ihnen! Listen Sie Ihr Hotel oder Ferienunterkunft einfach bei uns.

Jetzt Partner werden