Wohin reisen mit altem Hund

Als Besitzerin einer schon etwas in die Jahre gekommenen Bulldoge habe ich ganz bestimmte Anforderungen beim Verreisen mit meinem Liebling. Worauf muss man als Hundehalter eines älteren Hundes im Urlaub achten? Ich teile meine Erfahrungen gerne mit Dir, denn ich fahre gerne in den Urlaub mit meinem Senior weil....
Silke Schippmann, 04.03.2016
Lesezeit: 5 Minuten

....ohne Hund nix geht und auch der Senior mit will! Dieser Blogbeitrag von Bilderbummler.de spricht mir aus der Seele. Wohin reisen, wenn der alte, kranke ‪‎Hund‬ ganz besondere Fürsorge erfordert? Ich bin die letzten Jahre immer gerne nach Dänemark gereist, in eine mir bekannte Ferienwohnung.

Ganz einfach, weil es so einfach ist.

Da wusste ich, was ich habe. Wir reisen dorthin mit 2-3 Familien und mit 4 bis 5 Hunden. Es ist komfortabel, weil ich dort für meine alte Fellnase alles finde, worauf es mir persönlich ankommt. Sicher wird auch euer bester Kumpel irgendwann alt (oder vielleicht adoptiert ihr auch einen Handicap-Hund?), und wenn euch das genauso kalt erwischt wie uns vor einem Jahr, dann könnt ihr euch vor der nächsten Reisebuchung schon mal überlegen, mit welchen Fragen oder Überlegungen ihr es euch einfacher machen könnt. 

Generelle Anforderungen bei älteren Hunden: 

  • Hund darf mit (normalerweise nur einer ohne Aufpreis, aber auf Nachfrage und gegen eine kleine Extra-Reinigungsgebühr dürfen auch mehrere anreisen)
  • Wohnung ist ebenerdig – mein Hund kann kaum noch laufen, hat Arthrose. Wenn die Blase schwach wird und der Hund verwirrt ist, reicht es nicht, ihn alle paar Stunden rauszulassen – ihn dann jedesmal die Treppen hoch- und runterzutragen, fällt damit als Option weg
  • Wege zum Pinkeln raus sind kurz und übersichtlich. – Unser Hund ist halbblind und taub, muss ich dazu sagen. Er findet sich so schneller zurecht und hat weniger Anpassungsschwierigkeiten
  • Es gibt einen Gefrierschrank – gut zu wissen für mich als BARFer, aber statt Frischfleisch nehme ich auf Reisen der Einfachheit halber gerne hochwertiges Dosenfutter mit
  • Die Umzäunung ist mir wegen dem mobileren Zweithund ganz lieb, wichtiger ist mir aber die etwas abgelegenere, straßenferne Lage.

In dänischen Ferienhäusern ist dies alles meist leicht möglich. Auch große Hunde sind erwünscht.

Nur bei bestimmten Rassen muss man sich überlegen, ob man Dänemark als Reiseziel ansteuern will. Zwar sind Touristenhunde nach der Überarbeitung des restriktiven Hundegesetzes weniger betroffen (Ausnahme: schwere Beißvorfälle). In jedem Fall sollte man sich bei 13 Hunderassen (und Mix-Varianten) gut informieren über den aktuellen Stand und in jedem Fall (neben einer aktuellen Tollwutimpfung samt Bescheinigung und einem Mikrochip) die Papiere bei sich führen.

Doch zurück zum Thema „Reisen mit dem alten Hund“ an sich.

Schwachpunkte bei allen bisher gewählten Reisezielen waren ausnahmslos:

  • fehlende Informationen darüber, wo ich mit den Hunden hin kann (es gibt vor Ort einen Hundewald, einen Hundestrand und Restaurant, wo Hunde gerne mitdürfen – auch in den Zoo dürfen sie – warum sagt mir das keiner?). Für Dänemark gibt es für Hundestrände und Hundewälder übrigens eine mobile App. Eine Auswahl findet ihr unter dem Stichwort „Hunde“ in eurem App-Store.
  • Leider wurde nirgendwo sowas angeboten, wie Fahrräder mit großem Anhänger (sicher auch für Familien interessant?), damit die fußlahmen Hunde auf kleinen Ausflügen mitkönnen
  • vor Ort gestellten Hundebetten und Schalen steigern meinen Komfort und reduzieren mein Reisegepäck
  • Läufer in den meist langflurigen Ferienwohnungen. Denn mein Senior steht auf wackeligen Beinen und wie jeder alte Hund rutscht er mit den Hinterläufen leicht weg und fällt um. Aufstehen fällt ihm ohne Teppich drunter doppelt schwer.  Dafür zahle ich auch gerne extra – so musste ich leider vor dem Urlaub einen Dutzend Teppiche in Meterware kaufen und sie selber hinschleppen. Der Kofferraum war voll bis zur „Oberkante Unterlippe“.
  • Sicher hätte ich es auch nicht abgelehnt, mein gewohntes Futter zum 1. Tag vor Ort ausgeliefert zu bekommen. Bei deutschen Reisezielen wäre das bei manchem Reiseziel vielleicht möglich gewesen, aber angeboten wurde es mir bisher nirgends.

Was fällt Dir noch ein, was fehlt Dir bei Deinem Urlaub mit dem alten Hund und was sollte an zusätzlichen Services oder Informationen bereit stehen? Wir freuen uns auf Deine Kommentare!

Hinterlasse einen Kommentar

Tags
alter Hund
Arthrose
Barf
Dänemark
ebenerdig
Ferienwohnungen
Gefrierschrank
Hund darf mit
Hundesenior
Reiningungskosten
Umzäunung