Braucht mein Hund eine Schwimmweste?

Die Antwortet lautet: Es kommt darauf an...
Viele Hunde haben große Freude am Schwimmen. Andere werden bereits nervös, wenn sie größeren Mengen an Wasser nur gegenüberstehen. Wann also benötigt mein Hund eine Schwimmweste?
Englische Bulldogge mit Schwimmweste am Strand

Wenn Hunde das Schwimmen nicht gewöhnt sind, zu große Angst haben oder andererseits hohen Wellen oder steilen Küsten ausgesetzt sind, kann es schnell gefährlich werden.

Auf offener See ist ein Schutzgeschirr unerlässlich. Natürlich möchten wir unseren Liebling zu allen familiären Aktivitäten mitnehmen, auch mit auf ein kleines oder mittleres Boot. Ist der Hund nun zusätzlich gesichert, eventuell auch durch durch eine zusätzliche wasserfeste Schleppleine, zum Beispiel aus Biothane oder Trioflex, dann können alle Beteiligten das Urlaubsvergnügen sorgloser genießen. 

Der Hund und sein Trieb 

Sieht ein Hund ein anderes Tier, einen Ball oder ein weiteres sich bewegendes Objekt, könnte er leicht seinem Jagdinstinkt nachgeben und die Verfolgung aufnehmen. In dem ungewohnten Terrain kann er aber schnell die Kontrolle und das Gleichgewicht verlieren - sehr gefährlich gerade dort, wo es auch schon mal unerwartet starke Strömungen geben kann. Schwimmwesten sorgen in so einem Fall dafür, dass ihr Hund nicht ertrinken kann, während du erst noch zur Hilfe kommst oder vielleicht auch gerade nicht zur Stelle sein kannst.

Innovative Schwimmwesten retten Leben

Moderne Schwimmwesten bieten aber noch mehr: reflektierende oder selbstleuchtende Schwimmwesten sorgen beispielsweise dafür, dass du dein Tier jederzeit auch kilometerweit sehen kannst. Auch für im Wasser sichere Hunde geeignet sind Westen, die einen Tragegriff auf dem Rücken besitzen. So ist der Hund um einiges leichter wieder ins Boot zu holen, wenn er im Wasser doch einmal baden gehen durfte.

Schwimmwesten für Hunde

Im Grunde wie bei Schwimmwesten für Menschen. Durch die Verwendung von auftriebsstarkem Material wie Neopren hält die Hundeschwimmweste den Hund über Wasser. Zu beachten ist, dass die Auftriebszellen (die Teile der Weste, wo viel auftriebsstarkes Material verwendet wird) so angebracht sind, dass der Hund nicht in Schieflage kommt und seine natürlichen Schwimmbewegungen nicht beeinträchtigt werden. Wenn der auftriebsstarke Bereich im Brustbereich liegt, hat man hierfür einen guten Anhaltspunkt.

Aufblasbare Schwimmwesten für Hunde gibt es zwar auch, allerdings sind die Feststoffwesten den aufblasbaren in der Regel deutlich überlegen. Daher sieht man sie eher selten.

Beim Kauf solltet ihr auf folgendes achten 

  • Die Weste muss ordentlich passen. Größenangaben des Herstellers beachten
  • Oftmals gibt es über die Riemen und Bauchgurte hinaus weitere Verstellmöglichkeiten, die man nutzen sollte
  • Die Weste muss schwimmfähig sein und einen angemessenen Auftrieb besitzen um das Tier über Wasser halten zu können
  • Sollte reflektierende Elemente besitzen. Besonders bei Dunkelheit ein Vorteil auf Booten
  • Soll nicht nur passen, sondern auch bequem sein
  • Darauf achten, dass Nähte vernünftig verarbeitet sind und die Weste eine ordentliche Polsterung bietet 
  • Viele Westen besitzen einen Rückengriff um das Tier leichter und schonender aus dem Wasser bergen zu können
  • Ein D-Ring für die Sicherungsleine ist wichtig

Vawidoo Tipp

Den Hund auf einer Bootstour immer mit einer Schwimmweste sichern. Zusätzlich zur Schwimmweste (am besten mit Griff) empfiehlt sich die Sicherung über eine Biothane oder die günstigere Trioflex-Variante. 

Vawidoo empfiehlt

In einigen Ländern, wie zum Beispiel Schweden, gibt es hohe Sicherheitsauflagen für die Schwimmwesten für Hunde. Bitte informiert euch im Vorfeld eines Ausfluges mit eurem Hund vor allem im Ausland immer über vorgeschriebene Sicherheitsvorschriften.

Community Tipp

Habt ihr schon mal gemeinsam SUP ausprobiert? Beim "Stand Up Paddling" wird euer Hund zum Seehund. Ein toller Freizeitspaß für das Mensch-Hund-Gespann. 

Geniesse Deinen schönsten Badeurlaub mit Hund

In unseren Stories findest Du zusätzliche inspirierende Reiseberichte und weitere Ratgeber.

Thumbnail
Simone von vawidoo

Lass uns Deinen nächsten Hundeurlaub planen

Du weißt nicht, wo Du Deinen nächsten Urlaub mit Hund verbringen willst? Du hast keine Lust oder Zeit Dich durch zig Reiseseiten zu quälen, um eine passende Unterkunft zu finden?

Kontaktiere uns und Du erhältst von uns ein persönliches Angebot. Freue Dich schon jetzt auf einen entspannten Urlaub mit Hund.

Deine Simone von vawidoo

Partner CTA Image

Betreiben Sie eine hundefreundliche Unterkunft?

Erreichen Sie mit uns ganz gezielt Hundehalter für einen Urlaub bei Ihnen! Listen Sie Ihr Hotel oder Ferienunterkunft einfach bei uns.

Jetzt Partner werden